5150 Zürich

Nach dem Wettkampfblock vom Mai und Juni legte ich eine Regenerationswoche ein. Danach bereitete ich mich die letzten 4 Wochen mit meinem Trainer zusammen in der Westschweiz auf die zweitze Saisonhälfte vor. Zürich war am Ende dieses Trainingsblocks und ich war ziemlich müde aber wollte mir den Wettkampf über die olympische Distanz (1500m, 40km, 10km) vor Heimpublikum nicht entgehen lassen.

Es war ziemlich windig und regnete bis kurz vor dem Start. Mit einer starken Schwimmleistung setzte ich mich im ungewöhnlich ruppigen Zürichsee vom Rest des Feldes ab. Auf dem Rad war ich ebenfalls flott unterwegs. Bis Kilometer 7 konnte ich auch beim Laufen die Führung behaupten. Danach wurde ich vom schnellsten Läufer (M. Kibby, Australien) des Tages auf den 2. Rang verdrängt. Den Silber Rang konnte ich aber erfolgreich ins Ziel bringen, zudem war ich wie bereits beim 70.3 Rapperswil der bestklassierte Schweizer.