Ironman 70.3 Pays D'Aix (France)

Beim letzten Rennen dieser Saison erwartete mich nochmals eine starke Konkurrenz. Mein Ziel war, nach Pescara (3. Rang) und Zell am See (6. Rang) ein weiteres Top Ten Ergebnis zu realisieren. Mit einem beherzten Rennen schaffte ich sogar den Sprung in die Top Fünf (5. Rang)

Zum zweiten mal nahm ich am Ironman 70.3 Pays D'Aix teil. Letztes Jahr erreichte ich hier den 9. Rang. Das Rennen gefällt mir sehr gut und die Rad- wie auch die Laufstrecke kosten ganz schön Kraft.

 

Am Sonntag Morgen um 7.45 Uhr wurde im Lac de Peyrolles gestartet. Ziemlich genau zur gleichen Zeit war der Sonnenaufgang, eine wunderschöne Szenerie. Ich war fit und wusste, dass ich bei diesem Feld bereits im Schwimmen angreifen muss, wenn ich nicht mit einem Dutzend Top Athleten gleichzeitig aufs Rad oder sogar auf die Laufstecke wollte.

Ich fühlte mich gut und schlug von Anfang an eine schnelle Pace an, nur der Franzose Stephane Poulat konnte mir folgen. Nach weniger als 22 Minuten stieg ich als Erster aus dem Wasser.

Auch auf dem Rad war meine Strategie klar: voll auf Angriff. Nach etwa 15 Kilometern konnte ich meinen französischen "Schatten" Poulat abschütteln und mit hohem  Tempo gleichzeitig verhindern, dass andere Athleten aufschliessen konnten. Einzig und allein das schwedische Bikemonster Björn Andersson konnte bei Streckenhälfte zu mir aufschliessen und attackierte in der Folge einige Male. Als er merkte, dass ich immer wieder kontern konnte, wurde das Tempo wieder regelmässig und wir wechselten uns mit der Führung einige Male ab.  Zusammen erreichten wir die zweite Wechselzone. Nach einem schnellen Wechsel ging ich als Erster auf die Laufstrecke, dicht gefolgt von Andersson, welcher aber bereits nach einem Kilometer nicht mehr folgen konnte. Von hinten kam in einem unglaublichen Tempo der Tscheche Filip Ospaly mit Bertrand Billard im Schlepptau immer näher und schon bald zogen beide an mir vorbei. Damit hatte ich gerechnet, auch weitere Top Läufer welche näher kamen brachten mich nicht aus der Ruhe. Mit einem sehr konstanten Halbmarathon kam ich zum Schluss als fünfter ins Ziel und liess dank meiner starken Schwimm- und Radleistung einige Top Athleten hinter mir.

 

Meine Schwester Rahel beendete den Wettkampf auf dem tollen 3. Rang. Somit realisierte sie knapp drei Monate nach meinem ersten Ironman 70.3 Podest ebenfalls ihr erstes Podium an einem internationalen Grossanlass.

 

Meine Saison ist nun beendet. Ich werde mich nun erholen und habe sicher auch mehr Zeit, Dingen nachzugehen, für welche während der Wettkampfsaison kein Platz ist.

 

http://tri-mag.de/aktuell/langstrecke/hignett-und-ospaly-siegen-moldan-achter-50031

 

http://eu.ironman.com/triathlon/news/articles/2013/09/hignett-and-ospaly-win-in-pays-daix.aspx#axzz2gBtlLNPp

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 11
  • #1

    Cyndy Maly (Mittwoch, 01 Februar 2017 12:04)


    Can I simply say what a relief to discover somebody who actually knows what they are discussing on the net. You definitely realize how to bring an issue to light and make it important. A lot more people ought to check this out and understand this side of the story. I can't believe you aren't more popular given that you definitely possess the gift.

  • #2

    Marchelle Steve (Freitag, 03 Februar 2017 23:32)


    This post is priceless. When can I find out more?

  • #3

    Chelsey Didonna (Sonntag, 05 Februar 2017 14:19)


    When someone writes an article he/she keeps the idea of a user in his/her brain that how a user can understand it. Thus that's why this paragraph is great. Thanks!

  • #4

    Barabara Humiston (Montag, 06 Februar 2017 02:01)


    Fastidious respond in return of this question with real arguments and describing everything on the topic of that.

  • #5

    Wonda Iversen (Montag, 06 Februar 2017 09:11)


    Howdy, I do believe your blog could possibly be having browser compatibility issues. When I take a look at your site in Safari, it looks fine however, if opening in Internet Explorer, it has some overlapping issues. I just wanted to give you a quick heads up! Other than that, wonderful site!

  • #6

    Eulalia Otwell (Montag, 06 Februar 2017 16:16)


    Aw, this was a really good post. Spending some time and actual effort to create a very good article� but what can I say� I put things off a lot and don't manage to get anything done.

  • #7

    Luis Matthes (Dienstag, 07 Februar 2017 08:54)


    Definitely believe that which you stated. Your favorite justification appeared to be on the net the easiest thing to be aware of. I say to you, I definitely get irked while people think about worries that they just don't know about. You managed to hit the nail upon the top as well as defined out the whole thing without having side effect , people could take a signal. Will likely be back to get more. Thanks

  • #8

    Latosha Rebuck (Dienstag, 07 Februar 2017 12:00)


    You've made some good points there. I looked on the internet for more info about the issue and found most individuals will go along with your views on this site.

  • #9

    Annabell Friley (Dienstag, 07 Februar 2017 14:20)


    Hi there, i read your blog from time to time and i own a similar one and i was just curious if you get a lot of spam remarks? If so how do you protect against it, any plugin or anything you can advise? I get so much lately it's driving me mad so any assistance is very much appreciated.

  • #10

    Cheryl Hatchell (Mittwoch, 08 Februar 2017 14:57)


    Great weblog right here! Additionally your site so much up very fast! What host are you the use of? Can I am getting your affiliate hyperlink to your host? I desire my website loaded up as quickly as yours lol

  • #11

    Bart Hollins (Donnerstag, 09 Februar 2017 00:41)


    I am really grateful to the owner of this website who has shared this fantastic piece of writing at here.